Amnesty International Kogruppe Israel-OT-PA

Impressum | Login

Kogruppe Israel-OT-PA

StartseiteStart

Was ist auf dem Bild zu sehen?

07.08.2017

Pläne zur Schließung von Al Jazeera - Angriff auf die Medienfreiheit

In Reaktion auf die Verlautbarung des israelischen Kommunikationsministers Ayoub Kara, seine Regierung habe entschieden, das Büro von Al Jazeera in Jerusalem zu schließen und den Sender vom Netz zu nehmen, erklärte Amnesty Internationals stellvertretende Leiterin der Abteilung Nahost und Nordafrika, Magdalena Mughrabi:
„Es handelt sich um einen dreisten Angriff auf die Medienfreiheit in Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten. Dieser Beschluss vermittelt die abschreckende Botschaft, dass eine kritische Medienberichterstattung von den israelischen Behörden nicht toleriert wird".

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

27.07.2017

Israelische Truppen greifen friedliche Menschenmengen bei Heiliger Stätte in Jerusalem an

(Fotos sind zum Download hier verfügbar:
Jerusalem 27 July 2017
)

Laut Amnesty Internationals Vertretern vor Ort gingen israelische Truppen an der al-Aksa-Moschee in Jerusalem gewaltsam gegen eine friedliche Menschenmenge von Palästinenser_innen vor, die sich am Nachmittag des 27. Juli 2017 zum ersten Mal seit Aufhebung der kürzlich von Israel verhängten Sicherheitsmaßnahmen dort versammelt hatte.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

25.07.2017

Israelische Truppen führen Razzien in einem Krankenhaus durch, einhergehend mit schonungsloser Gewalt

Gleich zwei Mal im Verlauf der vergangenen Woche stürmten israelische Armee- und Polizeikräfte ein palästinensisches Krankenhaus und versetzten Belegschaft und Patient_innen in Angst und Schrecken. Wie Amnesty International heute erklärte, verhinderten sie in einigen Fällen, dass Ärzte lebensgefährlich verletzten Patient_innen medizinische Notfallhilfe leisteten.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

14.06.2017

Gaza: Drohende humanitäre Katastrophe unterstreicht Notwendigkeit zur Aufhebung von Israels 10 Jahre langer rechtswidriger Blockade

Amnesty International warnte heute davor, dass die jüngste Entscheidung der israelischen Behörden, die Stromlieferungen in den Gazastreifen drastisch zu kürzen, für die Bewohner des Gebietes, die ohnehin schon seit zehn Jahren unter Israels brutaler Blockade zu leiden haben, katastrophale humanitäre Folgen mit sich bringen könnte.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

07.06.2017

Für den Schutz der Menschenrechte in den besetzten Gebieten

Anfang Juni jährt sich zum 50. Mal der Jahrestag der israelischen Besatzung des Westjordanlands einschließlich Ost-Jerusalems und des Gazastreifens sowie der syrischen Golanhöhen. Amnesty International und andere Menschenrechtsorganisationen haben immer wieder vielfache schwere Menschenrechtsverletzungen dokumentiert, die im Rahmen der israelischen Besatzung dort stattfinden. Amnesty International fordert die internationale Staatengemeinschaft erneut auf, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um ihrer völkerrechtlichen Verantwortung gerecht zu werden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

24.05.2017

Palästinensischer gewaltloser politischer Häftling, der ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Haft ist, muss freigelassen werden

Wie Amnesty International heute erklärte, müssen die israelischen Behörden Ahmed Qatamesh, einen 67-jährigen palästinensischen Akademiker, Schriftsteller und politischen Analysten, der unter eine dreimonatige Administrativhaftanordnung gestellt wurde, unverzüglich und bedingungslos auf freien Fuß setzen.

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.